Tag 29 – Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt?

…denke ich oft auch bei Filmen, die nicht auf Romanen basieren.Wahrscheinlich um (noch mehr) Geld zu verdienen (und zu verschwenden).  Zwei gute Beispiele für schlechte Bücher, die auch schlecht verfilmt wurden: Der schrecklich plumpe Thriller „Sakrileg“ von Dan Brown (das gruseligste im Film ist vermutlich Tom Hanks) und der Jahrhundertroman  die Feministinnen-Fibel „Das Superweib“ (von meiner „Lieblings“autorin““ Hera Lind, verfilmt mit  meiner „Lieblings“schauspielerin““ Veronica Ferres). Brrrrrrr… Schnell an etwas anderes denken: Die komplette Bücherfrageliste!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lesen, Quatsch, Zeitverschwendung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s