Tag 28 – Zum Glück wurde dieses Buch verfilmt!

…ist ein Satz, den ich über Bücher, die ich gerne gelesen habe, eigentlich nie sagen würde. Die besten „Verfilmungen“ enstehen durchs Lesen. Die Bilder, die beispielsweise Tolkiens Herr der Ringe in meinem Kopf erzeugt hat, sind eindrucksvoller und fantastischer als jede filmische Umsetzung sein könnte.In einem Einzelfall kann ich diesen Satz aber bestätigen. Ich hatte „Everything Is Illuminated“ von Jonathan S. Foer mehrfach in der Hand, habe es aber jedes Mal in der Buchhandlung gelassen. Einerseits wurde mir mehrfach von enttäuschten Lesern abgeraten und andererseits hat es auch meiner Lese-Stichprobe nicht standgehalten. Irgendwann habe ich durch Zufall die gleichnamige Verfilmung von Liev Schreiber gesehen. Ihm ist ein wunderschöner Film gelungen, ein bisschen schräg, lustig und traurig mit schönen Bildern, großartiger Musik und den beiden wunderbaren Hauptdarstellern Eugene Hütz und Elijah Wood. Meine Empfehlung: Gucken!

Vielleicht lese ich das Buch demnächst doch, „Eating Animals“ hat mir schließlich gefallen. Zum Glück wurde „Everything is illuminated“ verfilmt, ich würde es sonst (wahrscheinlich) nicht lesen.

Die komplette Bücherfrageliste

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lesen, Quatsch, Unterhaltung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s