Tag 16 – Das 9. Buch in deinem Regal v.r.

Nach dem gleichen System wie das 4. Buch v.l. ist das 9. Buch von rechts ein historischer Roman in neuem Gewand: Thorsten Beckers „Fritz“ ist ein historischer Roman über die Entstehung eines historischen Romans.

Thorsten Becker lässt die Brüder Thomas und Heinrich Mann in einen fiktiven Briefwechsel über ein genauso fiktives Romanprojekt über Friedrich den Großen treten. Becker zeigt sich in dem verschachtelten Roman nicht nur als guter Konstrukteur, sondern auch als mutiger und interessanter Erzähler. Meiner Meinung nach wird ihm der kühne Aufbau, der den Leser anfänglich besonders reizt, im letzten Drittel des Buches zum Verhängnis. Man merkt beim Lesen, das der Autor sich in seinem eigenen Netz verfangen hat und nunr schwer einen „Ausweg“ findet. Ich finde den Roman trotzdem lesenswert, da mir Beckers Idee der Geschichte in der Geschichte sehr gut gefallen hat.

Die komplette Bücherfrageliste

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lesen, Quatsch, Unterhaltung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s