Dance Your Cares Away…

Am Samstag ist Schanzenfest! Lange Zeit stand nicht fest, ob es genehmigt oder geduldet wird, oder sich die Anwohner und Menschen die das Viertel lieben am Rande der Illegalität bewegen, wenn sie ihre Schanze feiern. Aber zum Glück hat sich herausgestellt, dass die Hamburger Polizei (wie immer natürlich völlig unterbesetzt… schnüff) genügend Verstärkung aus anderen Bundesländern bekommt, damit das Fest keinen halbwegs friedlichen Verlauf nehmen kann, und das ohne die angedrohte „Bürgerwehr“…ganz so weit ist es mit dem Schanzenviertel dann doch noch nicht.

Auf jedenFall sollte man sich das Schanzenfest nicht kaputtmachen lassen, egal von wem. Wie es so richtig bei den Fraggles heißt: Sing und schwing das Bein, oder auch: Dance your cares away!

Und zum Glück gibt es -wie im letzten Jahr- eine Gelegenheit diesen Rat umzusetzen: Vorm herzallerliebsten Kuchenparadies „Herr Max“ wird unter dem Titel „Inglorious Dancing – You only dance twice“ ab 13 Uhr wieder heiß auseinandergetanzt, einfach nur aus Freude an guter Musik unter freiem Himmel. Und wem doch nach ein bißchen Revoluzzer-Gefühl ist, der  kann einen der köstlichen essbaren Pflastersteine von Herrn Max erwerben, verzehren und frisch gestärkt weitertanzen.

Und wenn es nur halb so lustig wird wie im letzten Jahr, werden es  alle folgenden Festivitäten schwer haben, nicht dagegen abzustinken!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hamburg, Leben, Musik, Politik, Quatsch, Unterhaltung, Zeitverschwendung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s