Fundstück zu Schlingensief

… gerade surfte ich, eigentlich auf einer mehr oder weniger zielgerichteten Recherche zur Lomografie, im Internet umher und stieß dabei zufällig auf eine schöne Anmerkung zum Tode Christoph Schlingensiefs. Nach all den „R.I.P.“-Posts in den üblichen sozialen Netzwerken habe ich mich sehr gefreut eine charmante Anekdote zu lesen, die sich von diesen eher pauschalen und inflationären Reaktionen abgrenzt. Ich finde den Ausdruck „rest in peace“ ohnehin unpassend, denn der Tod hat  meines Erachtens (leider) weder mit Ausruhen noch mit Frieden etwas zu tun, aber das ist eine andere Geschichte…

…und das er so früh sterben musste finde ich auch traurig, für seine Angehörigen und für den deutschen „Kulturbetrieb“. Schlingensief hat mich nicht nur durch seine Arbeiten, Kreativität und Energie, sondern auch durch den Umgang mit seiner schweren Erkrankung sehr beeindruckt.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kunst, Leben, Unterhaltung

2 Antworten zu “Fundstück zu Schlingensief

  1. großartiges zitat das mit den pimmeln!!wie wahr wie wahr!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s